• Juliane Lanter

Sofort gegensteuern!

Aktualisiert: 1. Apr. 2021

Und - hast du deine 10'000 Schritte heute schon gemacht? Ich noch nicht ganz, aber Online-Training war schon angesagt und der Tag ist noch nicht zu Ende. Ein Abendspaziergang liegt auf jeden Fall auch noch drin - bei diesen Frühlingstemperaturen einfach nur empfehlenswert! Mich macht es jedenfalls glücklich und ich weiss, wie gut es meiner Gesundheit tut.


Denn nach einem Jahr, die die Pandemie schon andauert, bin ich sehr besorgt, welche Auswirkungen die Einschränkungen bei den Menschen haben: Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung, das Zunehmen der psychischen Belastung und Gewalt. Was einst so wichtig war, nämlich dass für die Gesunderhaltung des Menschen viel Bewegung kombiniert mit ausgewogener Ernährung von enormer Bedeutung ist, hat geändert in «Bleiben Sie zuhause». Das hat unweigerlich negative Folgen. Jetzt und für die Zukunft. Vom Rentnerdasein bis zum Kind.


Was also tun? Einfach weiter abwarten? Oder das Steuer selbst in die Hand nehmen? JA - genau das! Ich hätte auch ein paar Ideen für die Umsetzung:

  1. Bewege dich in der Natur. Davon haben wir zum Glück sehr viel in der Schweiz und gerade jetzt, wo die Knospen spriessen, ist die Natur so unglaublich energiegebend. Es muss auch nicht immer Joggen sein, ein Vita parcours bringt viel Spass in die Bewegung und auch mit Nordic Walking kannst du dein Ausdauer- und Kräftigungsprogramm abwechslungsreich gestalten. Oder wie wäre es mit einem Spaziergang, bei dem du aus der Comfort Zone heraus kommst? Du kannst auch deine Kinder mitnehmen. Es tut ihnen gut und auch der Beziehung zwischen Eltern und Kind.

  2. Online-Training. Mein Fitnesscenter Physioflex, in welchem ich sonst trainiere, hat ein grossartiges Online-Programm ausgearbeitet - da ist für jeden etwas dabei. Schau doch mal nach, was dein Fitnesscenter anbietet. Oder was es sonst an Trainings im Internet gibt. Im Homeoffice lässt sich bestimmt ein Zeitfenster finden.

  3. Geniesse vor allem gesunde Lebensmittel. Sehr viel Gemüse, hochwertige Proteine (hast du schon mal Hanfnüsse probiert? - sie sind mega lecker und reich an Omega 3, 6 und 9 Fettsäuren), zwischendurch mal eine knackige Frucht, wenig Kohlenhydrate und Fett. Es steht ein vielfältiges Angebot zur Verfügung, was deinen Gaumen erfreuen kann und gleichzeitig gesund ist.

  4. Probiere ein neues vegetarisches Rezept aus. Und koche es doch mal zusammen mit deinen Kindern. Glaub mir, das schmeckt doppelt so lecker - nicht nur den Kindern!

  5. Stärke dich von innen heraus, z.B. mit Autogenem Training. Es ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet, die auf ihre eigene Bild- und Phantasiereise gehen können. Durch Autogenes Training findest du deine innere Mitte, kommst in eine tiefe Entspannung, die dich sowohl körperlich als auch mental stärkt.

Gebe dich den widrigen Umständen nicht einfach hin. «Sofort gegensteuern» sollte die Devise sein. Du bist der Kapitän deiner Gesundheit!

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen