• Juliane Lanter

Einfach dran bleiben

Was immer du dir für das neue Jahr vorgenommen hast - ich hoffe, du bist gut unterwegs mit deinem Vorhaben und konntest schon erste Erfolge verbuchen. Und wenn nicht, kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Veränderung geht nicht von heute auf morgen. Lass dir Zeit. Schon die Tatsache, dass du dir darüber bewusst bist, dass du etwas verändern möchtest und ein Ziel vor Augen hast, ist eine wichtige Grundlage, um den Prozess zu starten. Schritt 1 ist also schon vollbracht, denn Veränderung beginnt im Kopf. Schritt 2 hast du auch schon gemacht, denn du hast mit der Umsetzung angefangen - vom Denken zum Wollen zum Tun. Nun kommt Schritt 3: «EINFACH DRAN BLEIBEN.» Das ist jedenfalls immer meine Devise. Auch wenn es schwer fällt oder es zwischendurch einen kleinen Hänger gibt.


Egal, was du dir vorgenommen hast - was aus meiner Sicht immer hilft und Antrieb gibt, ist Bewegung in der Natur: den Kopf lüften, (richtig) durchatmen, positive Energie aufnehmen, negative abgeben (passiert automatisch :-)). Und motivierter wieder nach Hause kommen. Aktive Personen sind nämlich generell zufriedener - was sich positiv auf deine Motivation und Zielerreichung auswirkt. Gleichzeitig tust du deiner Gesundheit jede Menge Gutes. Probiere es doch einfach mal aus. Auch bei kalten Temperaturen. Gar nicht lange überlegen: Schuhe und Jacke an, die Komfortzone verlassen und raus. Und wenn es etwas mehr sein darf als ein Spaziergang - wie wäre es z.B. mit Nordic Walking? Ein Ganzkörpertraining in der Natur, das nicht nur physisch, sondern auch psychisch gut tut.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen