• Juliane Lanter

Auch nach der Sommerpause tief Luft holen

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen und vielleicht hast du die Sommerpause genutzt, um die Seele baumeln zu lassen und einmal tief durchzuatmen. Auch nach den Ferien bzw. dann erst recht, wenn der Arbeitsalltag wieder startet: hole tief Luft. Denn die Atmung ist eine ganz natürliche Quelle unserer Lebensenergie, die wir meist zu wenig nutzen. Oftmals atmen wir ganz flach, hecheln kurzatmig durch den Alltag, wodurch die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff auf Sparprogramm läuft. Nur durch tiefes Atmen versorgen wir den ganzen Körper bis in die kleinste Zelle mit Sauerstoff und Energie, was Stress und Verspannungen entgegenwirkt, den Gedankenfluss beruhigt, den Puls verlangsamt und viel Kraft von innen heraus für die täglichen Anforderungen bereitstellt.

Tausche doch einmal den flachen Alltagsatem gegen eine Tiefenatmung ein: Nimm bewusst einen tiefen Atemzug bis in den Bauch hinein, so dass er sich wölbt. Beim Ausatmen schicke deinen Atem der Wirbelsäule entlang zum Scheitel und stelle dir vor, wie er hinausströmt Richtung Himmel. Wiederhole dies ein paarmal. Und beobachte deinen Körper: deine Wirbelsäule richtet sich ganz automatisch auf, du gewinnst mehr Platz zum Atmen, Verspannungen im Schulter-/Nackenbereich können sich lösen.


Es lohnt sich, die Übung mehrmals am Tag zu machen. Und generell der Atmung mehr Aufmerksamkeit zu schenken - sie ist der Schlüssel zu unserem Wohlbefinden.

0 Ansichten

© 2020 Juliane Lanter, Body & Mind Coaching

Ich unterstütze STUDAID